header-haende
HeaderWeltEnd
header-haende
HeaderWeltEnd

21. Febr. 2019

Flucht und Migration,

wir haben Neuigkeiten zum einfach Hingehen und zum Mitmachen.
bis bald mal wieder
Manuel Rogers für die FIGEVA

1. figeva-Treffen am 28.2.
2. Kochprojekt im Vauban ab 11.3.
3. Platz für Asyl in Europa 20.3.
4. Kinoabend 1.4. - SAFE THE DATE
5. Wohnungssuche
6. Deutschhilfe
7. Interkultureller Workshop 23.2. und 23.3.
8. Leitbild Integration 21.2. / 2.4. / 22.5.

1. figeva-Treffen am 28.2.
das nächste offene figeva-Treffen ist am 28.2. um 19.30 in der Kirche im Vauban (vaubanallee 11).
Herzliche Einladung an Interessierte mit und ohne Fluchterfahrungen.

2. Kochprojekt im Vauban ab 11.3.
Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen kochen gemeinsam
Start 11. März 2019
jeden Montag von 16.00 - 19.30h
Familienzentrum Kita Wiesengrün (Wiesentalstrasse 20)
Mitkocher*innen sind sehr willkommen!!!

Koch- und Begegnungsprojekt in Kooperation von Streetwork in der Landeserstaufnahme für Flüchtlinge (LEA) Familienzentrum Kita Wiesengrün Quartiersarbeit Vauban Flüchtlingsinitiative St. Georgen / Vauban (Figeva)
Kontakt:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!             

3. Platz für Asyl in Europa 20.3.
Mitmachaktion für Menschlichkeit und Recht
Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen
gestalten zusammen einen echten Stuhl
zu Asyl, Menschlichkeit und Schutz…
Herzliche Einladung zum Mitmachen am Mi 20.3. um 16-18.00 im Cafe für ALLE (Vaubanallee 11)

4. Kinoabend 1.4. - SAFE THE DATE
Wir laden zusammen mit der Flüchtlingsinitiative Schlierberg ein zu einem Kinoabend
Mo 1.4.2019 ca. 19.30
im Kommunalen Kino
wie im letzten Jahr gibt es wieder eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken und danach einen thematischen Film (ist noch in Arbeit...)
herzliche Einladung an Engagierte und alle Interessierten...!

5. Wohnungssuche
Nette afghanische Familie mit 2 Kindern (7 und 8 Jahre) sucht dringend eine
2 - 3 Zi. Wohnung, am liebsten in St. Georgen / Vauban oder Haslach.
Da sie derzeit  sehr beengt wohnen, die Kinder und die Mutter die Schule besuchen und der Vater arbeitet, wären sie sehr glücklich über eine Wohnung.
Kontakt über Monika Bruch 0761-472463 (AB), Freundin der Familie

6. Deutschhilfe
Ich suche jemanden, der eine irakische Jesidin ein bis zweimal in der Woche in Deutsch unterrichten kann.
Sie kann mittlerweile schreiben und hat Grundkenntnisse.
Es wäre schön, wenn sich jemand bei mir melden würde.
Anne Kienbaum-Philippi <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

7. Interkultureller Workshop 23.2. und 23.3.
Holger Witzenleiter hat mit uns schon tolle Workshops gemacht, jetzt gibt es ein neues Angebot:
Samstag, 23.02.19 – Interkulturelle Kompetenz für Ehrenamtliche
Samstag, 23.03.19 – Interkulturelle Kompetenz für Sprachbegleiter_innen
Uhrzeit: 09:30 - 13:00 Uhr
Ort: Rathaus im Stühlinger, Fehrenbachallee 12, Raum Lorettoberg.
Die Workshops "Interkulturelle Kompetenz“ richten sich an Ehrenamtliche, welche das Verhalten von Menschen aus anderen Kulturen präziser beobachten und ein-schätzen möchten.
Der erste Termin wird sich der Frage widmen, wie gegenseitiges Verständnis und wertschätzende Kommunikation Ihre Arbeit mit Geflüchteten erleichtern kann.
Im zweiten Termin stehen die besonderen kulturellen Herausforderungen von Sprachbegleiter_innen, Tandem-Partner_innen und ehrenamtliche Deutschlehrenden im Fokus mit dem Ziel, Ihre Muttersprache effektiver zu vermitteln.
Die Termine sind zwar inhaltlich verknüpft, dennoch können Sie auch an einem Ein-zeltermin teilnehmen.
Geleitet werden die Workshops von Herrn Holger Witzenleiter, der durch langjährige Tätigkeit als BAMF-Integrationskursleiter sowie seine Trainertätigkeit u.a. für ange-hende Kursleiter_innen für den VHS-Verband Baden-Württemberg (lizensierter Xpert-CCS©-Trainer) breitgefächerte Erfahrungen in die Workshops einbringt.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

8. Leitbild Integration 21.2. / 2.4. / 22.5.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürger_innen,

wir laden Sie ganz herzlich zu den Workshops des Beteiligungsprozesses "Leitbild Migration und Integration der Stadtgesellschaft Freiburg" ein!

Ihre Beteiligung an der Auftaktveranstaltung vom 26.11.2018 trägt nun Früchte. Wir haben Ihre Anregungen und Visionen für ein Zusammenleben aller Freiburger_innen im Jahr 2025 gesichtet und dokumentiert und nun darauf aufbauend die Workshops zur Weiterarbeit konzipiert.

Ziel der Workshops ist es, erste Vorstellungen und Formulierungen für das Leitbild zu entwickeln.

Welche Haltungen, welche Werte und welches Verständnis zu den von Ihnen gesammelten Zukunftsvisionen bestehen im Sinne der Freiburger Bürger_innen?

Die Termine sind nach folgenden Themen gegliedert:

  • Workshop am 21.02.2019: „Austausch und Begegnung“

Orte und Formate, Werte, Identität, Religion, Geschlecht/Gender, Generationen, Selbst- und Fremdbilder

  • Workshop am 02.04.2019: „Teilhabe und Gleichbehandlung“

Bildung, Sprache, Arbeit, Wohnen, Soziales, Kultur, Sport, Gesundheit, bürgerschaftliches Engagement

  • Workshop am 22.05.2019: „Öffentlichkeit und Politik“

Politische Vertretung, öffentliche Verwaltung, Sicherheit und Prävention, Medien

Sie können sich für einen, zwei oder alle drei Termine anmelden. Hierfür steht Ihnen wie gehabt die Onlineanmeldung über www.eveeno.com/leitbildintegrationfreiburg zur Verfügung. In Ausnahmefällen können Sie sich aber auch per Mail an diese Adresse oder telefonisch unter 0761/201 6341 anmelden.

Wenn Sie Kinderbetreuung, Gebärdendolmetschen oder einen Rollstuhlplatz benötigen, geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung an. Einlass im Paulussaal ist jeweils ab 16 Uhr. Bitte seien Sie bis 16:45 Uhr vor Ort, damit die Veranstaltungen pünktlich um 17 Uhr beginnen können.

Für Verpflegung ist gesorgt.

Wir freuen uns weiterhin auf Ihre Beteiligung!

Mit freundlichen Grüßen

Das Organisationsteam Beteiligungsprozess Leitbild Migration und Integration

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

18. Jan. 2019

Liebe Interessierte und Engagierte,

die figeva wünscht allen ein gutes Jahr 2019!

1. offenes figeva-Treffen für alle 28.2.
2. Sprachtandem: Deutsch üben mit junger Mutter
3. Koch- und Begegnungsprojekt starten
4. Cafe für alle
5. geflüchtete Kinder und Jugendliche 18.1.
6. Stadttheater hinter den Kulissen 27.1.

1. offenes figeva-Treffen für alle 28.2.
Unser erstes offenes Treffen wird verschoben: Wir treffen uns nicht wie angedacht am 24.1. sondern:
am Do 28.2. um 19.30 -21.00 in der Kirche im Vauban (Vaubanallee 11).
Gerne weitersagen und Interessierte und Geflüchtete einladen.

2. Sprachtandem: Deutsch üben mit junger Mutter
Es geht um eine Mutter, die im September ihr Kind zur Welt gebracht hat. Sie hatte einen Deutschkurs angefangen, musste diesen dann aber wieder aufhören. Sie wünscht sich jemanden mit dem sie zu Hause ein bisschen Deutsch üben kann, da bisher immer ihre älteste Tochter mit zum Übersetzen kommt. Die Familie wohnt in einer Privatwohnung im Vauban. Über eine Rückmeldung würde ich mich freue.
Anika Möller Flüchtlings- und Migrationsfachdienst Diakonisches Werk Freiburg
Tel.: 0761/2856134 Bürozeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Koch- und Begegnungsprojekt starten
figeva und Sozialarbeit in der Erstaufnahme wollen gemeinsam ein Koch- und Begegnungsprojekt im Vauban starten.
In der Erstaufnahme kann nicht gekocht werden. Geflüchtete Menschen haben den Wunsch nach eigenständigem Kochen und sie wollen gerne mit Menschen in ihrer Nachbarschaft in Kontakt kommen.
Wer hat Interesse am Kochen Essen und Kennenlernen?
Bitte melden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4. Cafe für alle
Das Cafe für alle startet aus der Weihnachtspause: immer Mittwochs von 16-18.00 in der Vaubanallee 11: Tee, Kaffee und Begegnungen...
Wer hat neue Ideen und Projekte für 2019?
Wer möchte einen Mittwochnachmittag mit seinem Workshop, Initiative oder Gruppe gestalten?
Meldet euch gerne bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

5. geflüchtete Kinder und Jugendliche 18.1. - Belastungen und Unterstützungsmöglichkeiten

Der Kontakt mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen stellt für ehrenamtliche Helfer*innen oft eine besondere Herausforderung dar: Auf der einen Seite wird meist ein großer Unterstützungsbedarf wahrgenommen, und die Bereitschaft, zu helfen, ist groß. Auf der anderen Seite werden häufig schwierige Gefühle ausgelöst wie Verunsicherung („Wie soll ich diesem Kind überhaupt begegnen, wenn es so etwas erlebt hat?“), Ohnmacht („So lange dieses Kind in solchen Bedingungen lebt, kann ich gar nichts machen!“) oder auch Wut und Abwehr angesichts der teilweise schwierigen Verhaltensweisen mancher Kinder.
Ziel des Workshops ist es, ein Grundverständnis davon zu vermitteln, mit welchen Belastungen geflüchtete Kinder und Jugendliche häufig zurechtkommen müssen und wie sie dabei angemessen unterstützt werden können. Es wird erläutert, welche Auswirkungen traumatische Ereignisse auf das Erleben und Verhalten insbesondere junger Menschen haben können. Mit diesem Wissen lässt sich nachvollziehen, was geflüchtete Kinder und Jugendliche von „ihren“ Ehrenamtlichen brauchen – und welche (oft sehr gut gemeinte) Angebote i.d.R. weniger hilfreich sind. Fragen der Teilnehmer*innen aus ihrer eigenen praktischen Tätigkeit sind willkommen.
Referentin: Sabine Esch, Dipl. Psychologin, systemische Therapeutin, Somatic Experiencing Practitioner
Termin: Fr.18.01.19, 14:00- 18:00 Uhr
Ort: Freiwilligen-Agentur, Schwabentorring 2
Teilnahmegebühr: keine
Info und Anmeldung: Freiwilligen-Agentur, Tel. 0761 / 21687-36, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
6. Stadttheater hinter den Kulissen 27.1.
Einladung für Neuzugewanderte zu einer Führung hinter die Kulissen des Theaters Freiburg mit anschließender Diskussion
am 27.01.2019 um 14:30 – 16:30 Uhr
Treffpunkt vor dem Bühneneingang Theater Freiburg, Bertoldstrasse 46
Bei Interesse bitte Anmeldung bis zum 22.01.2019 an Frau Nowak-Löw
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0761 201 6339
Wir freuen uns auf Sie Antje Reinhard Katinka Nowak-Löw

Wir freuen uns über Rückmeldungen
Viele Grüße
Manuel Rogers

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Newsletter vom November 2018

lieber Interessierte an Flucht und Migration,

in den kommenden Wochen gibt es einige Angebote:
1. Sprachförderung gesucht
2. Cafe für alle - Erzählcafe 28.11.
3. Cafe für alle - Termine im Dezember
4. Seebrücke FR Totengedenken 24. + 25.11.
5. Adventsfeier und Bewohner*innenversammlung 29.11.

1. Sprachförderung gesucht

Wir suchen eine ehrenamtliche Sprachförderung für eine Bewohnerin in der Lörracherstr. Die 28 jährige Frau aus dem Irak lebt mit ihren Ehemann und kleinen Sohn in der Unterkunft. Sie hat noch keine Sprachkurse besucht und steht noch ziemlich am Anfang, daher wäre es in dem Fall gut nur mit ganz einfachem Niveau von Sprachförderung anzufangen. Wir suchen für sie parallel ebenfalls einen Integrationskurs mit Kinderbetreuung.
Bitte meldet euch bei Eugen Becker Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Manuel Rogers Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Cafe für alle - Erzählcafe 28.11.
Flucht damals 1942 und heute 2018 - Erzählcafé und Bilderausstellung.
Margarete Schuhmacher hat sich durch ihr Engagement mit Geflüchteten neu mit der eigenen Familiengeschichte befasst und dies in Bildern verarbeitet. Über Fluchterfahrungen damals in Deutschland und heute weltweit möchte sie mit interessierten Menschen ins Gespräch kommen.
Herzliche Einladung zum Café für Alle am Mittwoch 28. November um 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Vaubanallee 11. Die Teilnahme ist kostenlos.
Mehr Infos über Margret Schumacher:
https://www.kath-geht.de/html/aktuell/aktuell_aktuell_u.html?&cataktuell=3484|5274&m=510&artikel=102406&stichwort_aktuell=&default=true

3. Cafe für alle - Termine im Dezember

28.11. – Erzählcafe: Flucht damals 1942 und heute 2018 (Bilder von Margarete Schuhmacher und LeNa singt)

05.12. – Zusammen Singen - Adventslieder

12.12. – kleiner Adventsmarkt geplant (Fotos und Kalender von Judith Neuner; Marmeladen und andere Spezialitäten aus dem Frauenraum am Schlierberg)

19.12. – Zusammen Basteln – im Advent

4. Seebrücke FR 24. + 25.11.
Gedenkveranstaltung auf dem Platz der Alten Synagoge am kommenden Sonntag (25.11.) um 16 Uhr.
"AYLAN KURDI, 3 Jahre alt, aus Syrien. Ertrunken nach Kentern des Bootes in der Nähe von Bodrum, Türkei am 2. September 2015. FADWA TAHA ALI, 50, aus Syrien, erschossen am 17. September 2013 im Mittelmeer beim Angriff der Ägyptischen Marine auf ein Boot mit 200 Geflüchteten. IBRAHIM KEITA, erschossen am 6. Februar 2014 in Fnideq, Marokko durch spanisch/marokkanische Polizei bei dem Versuch die spanische Enklave Ceuta zu erreichen,..."

Seit 1993 sind nachgewiesen über 30.000 Menschen als Folge der europäischen Abschottungspolitik gestorben. Die tatsächlichen Opferzahlen sind noch weit höher. Diese Tode sind keine schicksalhaft-zufälligen Unglücke, sondern Folge politischer Entscheidungen. Seebrücke fordert daher ein Umdenken in der Asyl- und Migrationspolitik, damit sichere Fluchtwege und sichere Häfen entstehen können.

Wir wollen den Menschen gedenken, die unsere Freund*innen und Nachbar*innen hätten werden können.
Wir tun dies gemeinsam verbunden mit Gruppen in anderen deutschen Städten. Es wäre schön, wenn viele von Euch mit dabei wären.
Im Namen der Seebrücke Aktionsgruppe Freiburg grüßt
Clemens Weingart
PS: Wir brauchen für die Veranstaltung noch Gläser für Teelichter. Wer also kleine Gläser hat, in denen ein Teelicht Platz hätte, kann sie entweder am Sonntag (dann etwas früher) mitbringen. Oder er/sie schreibt uns, dann kümmern wir uns um Abholung oder gibt sie tagsüber im Büro der Linken Liste (Karlstr. 10) ab, die sich dankenswerterweise bereit erklärt haben, die Gläser zu sammeln. Zuletzt kann man sie am Samstag zwischen 14 und 17h bei einer Infoveranstaltung am Platz der alten Synagoge abgeben (s.u.).
Weitere Terminankündigungen:
Am Samstag den 24.11.18 von 14 bis 17 Uhr machen wir eine Orange Aktion- Gemeinsam Gestalten auf dem Platz der alten Synagoge. Hier werden Engagierte der Seebrücke Bewegung und Engagierte anderer Organisationen, welche zum Thema Flucht und Migration aktiv sind, vor Ort sein. Es besteht die Möglichkeit Leuten Löcher in den Bauch zu fragen oder sich zu vernetzen. Außerdem kann man Ideen bekommen, was man tun könnte, und natürlich könnt Ihr Eure Ideen und Gedanken einbringen. Unter anderem wird Georg vor Ort sein, er war 2018 selbst auf der Lifeline als Arzt dabei und hat einen riesigen Erfahrungsschatz. Es wird Kaffee und heißen Tee geben. Wir freuen uns auf euch!
Für die Aktion am Sonntag könnt ihr hier auch gerne Gläser für Teelichter abgeben.

Anknüpfend an die Solidaritätsdemonstration zu Riace eine Erinnerung: Am 28. November 2018 zeigt das Kommunale Kino Freiburg „Il Volo“ von Wim Wenders. Ein Film über Riace. Film und Diskussion ab 19.30 Uhr

5. Adventsfeier und Bewohner*innenversammlung 29.11.

hiermit möchte ich Sie herzlich zu unseren Weihnachtsfeier und Bewohnerversammlung am Donnerstag, den 29.11 um 1400h in der Flüchtlingsunterkunft Lörracherstr. 45 einladen. Dabei werden kleine orientalische Snacks von sowie alkoholfreie Getränke von Sozialdienst großzügig bereitgestellt. Die kommende Weihnachtsfeier bittet für alle beteiligten Akteure, Ehrenamtliche sowie Nachbarn eine hervorragende Gelegenheit mit den Bewohner_Innen der Unterkunft sowie untereinander ins Gespräch zu kommen und sich über die zukünftige Gestaltungräume/ mögliche Projekte auszutauschen. Als Sozialdienste von Diakonie, würden wir uns sehr über Ihre Anwesenheit freuen.