header-haende
HeaderWeltEnd
header-haende
HeaderWeltEnd

Liebe Interessierte am Netzwerk der Flüchtlingsinitiative in St. Georgen und Vauban,

Sie haben sich seit Mitte Dezember 2015 bei uns gemeldet, in dem sie eine „Interessensbekundung“ ausgefüllt haben oder sich in den Verteiler haben aufnehmen lassen. Der eine und die andere hat bereits Informationen über den Verteiler erhalten oder war anderweitig in das System eingebunden. Mit der Aufnahme in der Datenbank sind sie als aktive Person geführt und erhalten so einen Grundversicherungsschutz als Ehrenamtliche/r.

Da alles ehrenamtlich organisiert ist und wir nicht über eine Bürokraft verfügen, ist das Grundprinzip: selbstaktiv zu werden und nachzufragen. Über unsere Homepage www.figeva.de versuchen wir, einerseits Angebote zur Beteiligung so gut es geht zu veröffentlichen und andererseits auch direkte Kontaktadressen von Arbeitsfelder zu veröffentlichen, um mit diesen in Kontakt zu treten.

Zugleich beginnen wir nach und nach für einzelne Felder Personengruppen direkt anzuschreiben, wo bei dies sich je nach Thema schwieriger gestaltet, als wir es am Anfang dachten.

Derzeit sind ca. 230 Personen geführt. Bitte haben Sie Verständnis, wenn nicht alles rund läuft. Wir üben uns täglich an den neuen Fragen, die uns gestellt werden.

Die Homepage ist die aktuellste Informationsquelle. Allgemeine Fragen können Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! richten.

Der Ökumenische Kirchenladen, Vaubanallee 11, fungiert als Anlaufstelle für die ehrenamtliche Hilfe. Dort erhalten Sie in der Regel Materialien oder Auskünfte.

Per Rundemail erhalten Sie in der Regel Informationen oder dringliche Hilfsanfragen.

Als zentrale Ansprechperson können Sie sich auch direkt an mich wenden. Ich versuche dann, weiter zu vermitteln.

Wir bitten Sie (auch im Namen der Sozialdienste in den Einrichtungen), in nächster Zeit ein erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis im Kirchenladen abzugeben. Sie erhalten im Kirchenladen eine Vorlage für das Führungszeugnis, um es kostenfrei beim Bürgeramt (Basler Str., EG), anzufordern. Das Führungszeugnis wird ihnen dann zugeschickt. Uns genügt eine Kopie, die sie dann im Kirchenladen einwerfen oder abgeben können.

Am leichtesten ist die Beteiligung durch das persönliche Einbringen in die AGs.

Alle zwei bis drei Monate trifft sich ein Koordinierungskreis der Leitungen aus den AGs, den Helferkreisen in kleinen Einrichtungen, den Sozialdiensten, den Kirchen und der Stadtteilvereine und beraten über weitere Schritte und Entwicklungen.

Dazwischen treffen sich die Arbeitskreise autonom.

Ich bedanke mich für ihr Engagement!

Mit herzlichen Grüßen

Manuel Rogers

Flüchtlingspastoral in der Seelsorgeeinheit St. Georgen-Hexental

01761-2188460

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kath-geht.de